Gerade für mittelständische Unternehmen ist die Optimierung des Forderungsmanagements ein Weg zu verbesserter Liquidität. Doch wie umsetzen?

Ein vorformuliertes Standard-Mahnschreiben richtet schnell mehr Schaden an, als es nutzt. Nicht jede unbezahlte Rechnung muss gleich eine bewusste Zahlungsverweigerung darstellen. Eine Mahnung zum falschen Zeitpunkt oder die falsche Formulierung können unter Umständen eine gut funktionierende Geschäftsbeziehung gefährden.

Wann und wie oft soll man mahnen? Welcher Schritt ist der richtige?

Wenn Sie sich lieber auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren und die Sicherheit haben wollen, dass Ihre Forderungen mit hoher Wahrscheinlichkeit und kundenerhaltend realisiert werden, dann entscheiden Sie sich für EXGO INKASSO!